Montag, 1. Juni 2015

Ein kurzer Ausflug nach Greifswald

Gestern früh saßen wir so beim Frühstück und überlegten, was man mit diesem Sonntag so anfangen könnte. Strand? Kühlungsborn? Darwineum? So richtig stieß nichts auf Gegenliebe.
Instagram sagte, dass in Greifswald Töpfermarkt ist. Annelie schrieb auch gleich noch vom Fleischervorstadtfest. Kinder? Wollen wir? NEIN - war die einstimmige Antwort.
Dann kam eine Nachricht von Mira: Wollen wir nach Greifswald?
Also sagte ich: Kinder, wir fahren nach Greifswald :o)

Ich nahm meine neue Kamera mit, um ein wenig zu üben, bevor ich aber überhaupt dazu kam, wurde mir die Kamera aus der Hand genommen und mein Juniorfotograf sah sich den Markt durch die Kamera an. Ich finde seinen Blick auf die Dinge so schön, dass ich euch ein wenig daran teilhaben lassen mag.

Man wusste gar nicht, wo man zuerst hingucken soll. Alles so schön. So vielfältig. Wahnsinn, was man alles so machen kann, gebrauchen möchte, haben mag.

Ich hätte vieles kaufen können, einfach weil ich so schön fand. Aber wie so oft, erschlug mich einfach die Vielfalt. Entscheidungen treffen sind nicht meine Stärke :)

Diesen Weinflaschenkorken (der mit dem Finger) haben wir dann aber doch mitgenommen, unsere hier zu Hause sind schon so oll - nun wohnt hier wieder ein schöner.

Rustikal trifft filigran. Ganz robuste Spardosen neben leichten, feinen Teelichtern und Schnapsgläsern.

Das Kinderhighlight auf dem Fleischervorstadtfest: Kakerlakenrennen - ein Mordsspaß

Das letzte Foto meines Starfotografen :)

Kommentare:

  1. Da wäre ich zu gerne dabei gewesen! :)

    Tolle Bilder hat das Kind gemacht, Respekt!

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Ich auch! Ich liebe getöpferte Sachen!
    Dein Junior ist aber schon supergut im Fotografieren. Er hat einen guten Blick für die schönen Dinge! Alle Achtung!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen